Werbung

Wie ich mich doch aufrege, wenn ich am Abend im Fernseher einen Film schauen möchte, die ewigen Werbeunterbrechungen, die niemals endend wollenden Programmvorschauen.

Es ist schon vorgekommen, dass ich währenddessen vergessen hatte, was ich überhaupt für einen Film sehe.

Man wird auf den stetigen Mangel hingewiesen.

Du brauchst dieses Shampoo, Handy, Waschmittel, Parfüm usw. um dich unter anderem schön, trendy, frisch oder sexy zu fühlen.

Trotzdem funktioniert diese Masche, auch bei mir.

Es bleibt etwas hängen, wie hier mit Jimdo zBs. erstelle deine eigene Web-oder Blogsite, es geht ganz einfach.

Ich habe denselben Nescafé Geschmack wie George Clooney und wenn Julia Roberts für ein Parfüm wirbt, schnuppere ich bei Gelegenheit im Laden am Flacon, ob es auch so toll riecht, wie sie aussieht.

Wenn ich mein Rio Mare ohne Kevin Costner verspeise, oder mir den Mascara kaufe, den auch Katie Perry`s schöne Augen noch mehr verschönert, merke ich, dass ich trotz meinem Ärger und meinen negativen Äusserungen über die Werbeindustrie genau zu ihrem Zielpublikum gehöre.

 

Nur die stetigen Wiederholungen, auf die könnte ich verzichten.

 

Bild von: hostingliste.ch

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0