Lachen ist gesund ...

Manchmal erlebt man schon lustige Sachen, über die kann ich mich noch jahrelang amüsieren.

 

So zum Beispiel vor einigen Jahren, fragte eine Mutter ihren etwa siebenjährigen Sohn in Basel im Tram, was er den werden möchte, wenn er mal gross sei.

Der Junge antwortete ohne zu zögern "Terroristenführer!"

Leicht geschockt hakt die Mutter nach, was denn der Grund sei für diesen doch eher sonderbaren Berufswunsch.

Der Kleine antwortete mit strahlendem Lächeln; "Dann kann ich den Besuchern aus den anderen Ländern unsere schöne Stadt zeigen."

Touristenführer meinte der Kleine! :-D

 

Oder ein anderes Beispiel, die Tochter, die fröhlich zuhause erzählt, dass sie ihren Mitschülern bei einem Gespräch verkündet habe, sie sei eine Missgeburt.

Wieder die Mutter, die dem Mädchen sagt, sie sei wunderschön, perfekt in ihren Augen, liebenswert und Missgeburt werde oft als Schimpfwort benutzt.

Die Kleine hört geduldig zu, macht grosse Augen , setzt dann einen skeptischen Blick auf und sagt: "Aber du hast doch gesagt, dass ich noch einen Monat im Brutkasten verbringen musste!"

Frühgeburt meinte das gute Kind! :-D

 

Eine neue Redewendung, die vom Partner erfunden wurde.  Er sagte ständig; "Und dann fiel es mir wie Schuppen aus den Haaren."

Bis er eines besseren belehrt wurde, dass es, wenn man das Gefühl hat, nun plötzlich die Wahrheit zu erkennen heisst; "Jetzt fallen mir die Schuppen von den Augen."

 

Die Grosseltern sind zu Besuch. Im Radio läuft das Lied "Lemon tree" (Zitronenbaum) von Fools Garden.

Die ganze Familie stimmt mit ein, weil der Sohn dieses Lied gerade im Musikunterricht lernt.

Da fragt die Grossmutter; "Was heisst eigentlich Lemon tree?"

Der Grossvater sieht seine Frau ernst an und erklärt; "Überleg doch mal! Lemon=Zitrone, tree=drei, also drei Zitronen!"

Wir haben vor lachen  fast in die Hosen gemacht!

 

Die Kinder bekamen von ihrem geliebten Götti (Patenonkel) jeweils ein Handy geschenkt und waren schon sehr geübt  bei jeglichen Funktionen dieser Mobiltelefone.

Eines Tages, im Wohnzimmer, wollten die beiden eine Neuerung ausprobieren, bei der man sich über  Bluetooth verbinden musste und es klappte nicht auf Anhieb.

Ich (technisch absolut unbegabt) bekam es nebenbei mit und wollte mich einbringen in dem ich den beiden vorschlug, sie sollen doch versuchen Bluetooth herunterzuladen. 

Als die beiden vor lauter lachen vom Sofa fielen, wusste ich, dass dieser Tipp wohl nicht richtig professionell sein konnte. :-D

 

 

Bild von: giga.de

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0