Die kleinen Dinge im Leben.

Gestern habe ich es wieder einmal richtig bewusst wahrgenommen, es sind oft die kleinen Dinge, im Leben, die gut tun.

 

Ich schickte einer lieben Kollegin per Whatsapp ein Bild, das zum Lächeln animieren soll und wünschte ihr einen schönen Tag.

Spontan fragte sie mich, ob ich kurz Zeit hätte um einen Kaffee zu trinken.

Gerne nahm ich die Einladung an und war zehn Minuten später bei ihr am Tisch.

Wir sprachen über Gott und die Welt, teilten einander kurz die jeweiligen Sorgen mit, gaben uns gegenseitig gute Tipps und lachten über die spannenden Abschnitte ihres Lebens, die sie zum besten gab.

Ihr süsser kleiner Hund rundete für mich diesen tollen Moment noch ab und ich machte mich zufrieden wieder auf den Nach-Hause-Weg.

Schön war`s.

 

Ein paar Strassen weiter, sah ich unseren Nachbars-Jungen und gabelte ihn auf.

Im Auto erzählte er mir, dass er auf der Reise in sein Feriendomizil meinen Blog gelesen habe und er ihn toll fände. Ein tolles Kompliment. Erstaunlich, wer alles meinen Blog liest.

Ich lud ihn zuhause ab und wir wechselten noch ein paar Worte.

So ein lieber Junge, ich habe ihn gern.

 

Zuhause angekommen, freute ich mich über die Rosen rund ums Haus, bei denen ich nun endlich das Patent-Rezept für mich persönlich herausgefunden habe, damit sie ohne Ungeziefer wachsen und gedeihen. Kaffeesatz !

Rund um die Rosen wächst Klee, ich weiss, eigentlich ist das für die meisten Unkraut, für mich jedoch sieht es wunderschön aus und ich finde diesen grünen Kranz um die Rosen herum toll.

 

Es lief nicht alles rund gestern, ich hatte auch unangenehme Momente, wenn ich meinen Fokus jedoch auf die kleinen, feinen Dinge richte, geben diese mir auch heute noch ein gutes Gefühl.

 

 

 

 

 

 

Bild von: pixabay.com

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Daniela Jäggi (Mittwoch, 16 August 2017 18:43)

    So ist es ... wer die Augen aufmacht für die kleinen Dinge, hat mehr vom Leben! :-)