Ruhe in Frieden

33 Jahre ist es heute her,
es gibt Tage, da fehlst du mir noch sehr.
Deine Entscheidung konnte ich lange nicht verstehen,
hast nichts gutes mehr auf dieser Welt gesehen.
Der erste Schnee lag auf den Strassen,
es war so friedlich und ruhig in den Gassen.
Wenn ich daran denke, spüre ich noch immer diesen Schmerz,
ich dachte damals, es zerbricht mir mein Herz.
Du warst mein Held, mein Halt, so lustig, weise und herzensgut,
liebtest die Natur, alle Tiere und Menschen und wusstest was man wann tut.

Wenn ich heute durch diese Strasse geh, 
den Ort an dem es geschah seh,
möchte ich die Uhr zurück drehen,
um dir noch einmal in die Augen zu sehen.
Dir zu sagen: ich weis was du fühlst, du bist nicht allein,
wo du auch hingehst, ich werde immer bei dir sein.

Ein Foto von dir anzusehen, kann ich immer noch fast nicht ertragen,
viele Menschen werden das wohl hinterfragen,
Über dich zu sprechen fällt mir auch heute noch schwer,
du fehltest mir all die Jahre so sehr.
Heute vor 33 Jahren, 
als wir noch Vater und Tochter waren ...

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Daniela (Samstag, 02 Dezember 2017 17:25)

    Wow - mir bleibt grad der Atem weg ... was für ein berührendes Gedicht. Danke dafür :-)